Forschungsprojekte

Kleben von Zähnen

Branchenübergreifende Entwicklung und Untersuchung einer wärmearmen Fügetechnologie für schnelldrehende scheibenförmige Werkzeuge zur Holz- und Kunststoffbearbeitung – Schnelldrehende Werkzeuge sind sowohl in der Industrie als auch im Handwerk bedeutender Teil der Wertschöpfungskette…

Lärmarme Kreissägeblätter für die Holz- und Holzwerkstoffbearbeitung

Lärm gehört nach wie vor zu den häufigsten Gesundheitsgefährdungen am Arbeitsplatz. Der Geräuschpegel von Kreissägen liegt nahezu immer an oder über dem zulässigen Lärmgrenzwert von 85 Dezibel dB(A), der die Schwelle zur Gehörgefährdung bildet. Schon beim Holzsägen werden bis zu 95 dB(A) erreicht.

Innovative Schneidstoffe bei Kreissägewerkzeugen als neue Alternative

Hartmetallschneidstoffe werden auf Grund ihrer vielseitig positiven Eigenschaften aktuell in vielen Anwendungen eingesetzt. Dabei handelt es sich um gesinterte Werkstoffe, die überwiegend aus Wolframcarbid (bis ca. 90%) bestehen. Die Europäische Union stuft den Grundwerkstoff Wolfram jedoch als „kritischen Rohstoff“ ein…

Ultraschallüberlagertes Kreissägen

Entwicklung der Anlagentechnik zum ultraschallüberlagerten Kreissägen und Trennschleifscheiben – Die Zielsetzungen bei der Auslegung von Kreissägewerkzeugen sind die Erzielung hoher Schnittqualitäten und Laufruhe bei möglichst maximaler Standzeit und gleichzeitig geringen Stammblattstärken. Trotz aufwendiger Werkzeug- und Schneidstoffentwicklungen in den letzten Jahrzehnten wurden viele dieser Anforderungen bis heute nur bedingt erfüllt…

Spannungswalzvorgang

Simulative Analyse des Spannungswalzvorganges von Kreissägeblättern

Kreissägeprozesse spielen in der Fertigungstechnik eine bedeutende Rolle. So sind beispielsweise handgeführte Kreissägen das wichtigste Elektrowerkzeug zur Holzbearbeitung. Auch in der Metallbranche wird die Kreissäge vielfach eingesetzt. Zur Verbesserung des statischen und dynamischen Verhaltens der Kreissägeblätter im Prozess werden die Sägeblätter spannungsgewalzt…